Informationen zu besonderen Werken

 

Ab und an entstehen ganz besondere Werke.

Sie erzählen eine Geschichte aus dem Senegal oder einem anderen afrikanischen Land.

Auf dieser Seite sehen Sie das jeweilige Werk,

Und Sie können die Hintergrundgeschichte dazu lesen.

* * *

" The woman from Nder "

„ Die Frau aus Nder „

Es ist die Geschichte der Frauen des Wolof – Dorfes Nder, das an der Mündung des Senegal – Flusses liegt.
 
Immer wieder gab es maurische Raubzüge auf Sklaven und Sklavinnen.
Bei Abwesenheit des Königs, seiner Würdenträger und der mitziehenden Kavallerie, zogen die Frauen Männerkleidung an und trugen Waffen.
Sie waren „ Amazonen für einen Tag „.
So verloren die Räuber ihre ersten Attacken. Doch sie wollten unverletzte Sklaven – „ Ware „.
1819 geschah es wieder so. Nun belagerten die Mauren das Dorf.
 
Die Frauen berieten sich mit der ranghöchsten Hofdame der Königin.
„ Lieber sterben wir als freie Frauen!“ beschlossen sie.
Sie brachten die Kinder in Verstecke in den Feldern. Dann trafen sie sich wieder im Versammlungssaal des Dorfes und zündeten ihn an.
 
Nur eine hochschwangere Frau floh im letzten Augenblick. Sie erzählte später die Geschichte der Selbstverbrennung der Frauen aus Nder.
 
Preis auf Anfrage.
 
* * *

" The last battle of Amazon "

Der letzte Kampf der Amazonen

Sie sehen den Kampf der Amazonen mit französischen Truppen.
Die Frauen waren alle sterilisiert, sie konnten keine Kinder bekommen.
All dies malte ich auf diese Leinwand.
Der Mann mit Hut, ist von der französischen Truppe.
Die Gesichter die sie sehen sind Amazonen. Sie sehen aus wie Männer, da sie formell als Männer gelten wollten.
Die Teufelsmaske ist die Frau mit geheimem Wissen. Sie rief täglich die Geister um die Amazonen zu schützen.
Sie ist im Kampf und doch fern davon. Sie kämpft mit ihrer Spiritualität in der Nähe des Mannes mit der Krähe.
Darunter stirbt er in der Nähe einer Amazone.
Er schreit, denn die Amazonen ließen ihn ihr  oft ihre Kraft spüren.
Links oben ist ein abstrahiertes Pferd der französischen Soldaten zu sehen.
Ich zeige die Intensität des Kampfes in diesem Werk.
Das Gesicht hat Messer und ein Schwert in der Hand.
Sie kämpften wie Männer, die Eindringlinge haben ihr Land zerstört. Daher sind die Blumen mit roter Farbe zu sehen.
Auf der linken Seite, unter dem Kampf, malte ich den Himmel ähnlich dem Stile van Goghs, in Verzerrung mit drei hohen Stöcken.
Typisch Afrika.
In der Mitte des Bildes sind große Brüste zu sehen. Die Frauen hatten manchmal Schmerzen, da sie keinen Sex haben durften.
Aber dies ist ein wenig Fantasie…… mit ein Grund, warum ich dieses Werk sehr komplex ist.
Die braune Farbkombination sind Schutzschilde aus Bäumen.
Und ganz unten sehen sie eine Frau die sich auf ein buntes Tuch gelegt hat.
Diese Frauen – sie zeigen,  sie sind wie Blumen, wir müssen sie schützen und respektieren.
 
SOLD

 


nPage.de-Seiten: Petra\'s Bastelseiten schaut rein; | Basteln